Navigation



Muttermilch Untersuchung A

Muttermilch Untersuchung A Viele Mütter sind wegen der möglichen Belastung von Muttermilch mit Schadstoffen in großem Zweifel, ob sie ihren Säugling stillen sollen. Nach Empfehlungen der Deutschen Kommission für Kinderheilkunde sowie der European Society for Padiatric Gastroenterology ist die Muttermilch in den ersten 4 bis 6 Monaten die optimale Ernährungsform für jeden Säugling.
Die Vorteile des Stillens sind: Unterstützung der Immunabwehr des Säuglings, geringere Ausbildung von Allergien bei gestillten Säuglingen, geringere Gefahr der Überfütterung und eine Förderung der Aufnahme von Nährstoffen.

Von der Deutschen Kommission zur Prüfung von Rückständen in Lebensmitteln wurde eine Belastung von Muttermilch mit Organochlorverbindungen wie Lindan, PCB, DDT und HCB festgestellt. Desweiteren kann die Muttermilch durch Schwermetalle belastet sein. Um bestehende Bedenken gegen das Stillen zu zerstreuen bzw. etwaige Belastungen der Muttermilch zu erkennen, bieten wir Ihnen folgende Untersuchungen der Muttermilch an:

Untersuchung A Konzentrationsbestimmung von :

- Lindan (z.B. aus Insektiziden und Holzschutzmitteln)
- Alpha-HCH und Beta-HCH (Begleitstoffe des Lindans)
- Hexachlorbenzol (HCB stammt aus Pflanzenschutzmitteln)
- Polychlorierte Biphenyle (PCB aus Weichmachern für Kunststoffe, Klebstoffen, Dichtungsmasse, Teppichböden, usw.)
- DDT und Dieldrin (aus Insektiziden).

Sie erhalten die "Muttermilch Untersuchung A" zum Preis von 102,00 EUR (zzgl. der Versandpauschale von 5,90 EUR.)

Zum Bestellformular