Navigation



Kardiovaskuläres Risikoprofil

Die häufigste Todesursache in Deutschland ist eine Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems (Herzinfarkt, Herzversagen, etc.) als Folge der Atherosklerose (Arterienverkalkung, Arteriosklerose). Viele Menschen sind besorgt wegen einer verkürzten Lebenserwartung oder verminderter Lebensqualität durch die Folgen eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls, insbesondere wenn im Verwandtenkreis solche Todes- oder Erkrankungsfälle vorgekommen sind.

Die Ursache der Atherosklerose ist nicht bekannt. Neben Rauchen, Bluthochdruck und Streß wurden in großen Studien aber Parameter ermittelt, mit denen man das Atheroskleroserisiko abschätzen kann. Hier werden Untersuchungen zum Fettstoffwechsel wie Triglyceride und Cholesterin, insbesondere das als Schutzfaktor beschriebene HDL-Cholesterin und das Lp(a) (genetisch festgelegter Risikofaktor) durchgeführt.
Dabei gilt es auch, das Gerinnungssystem und die Fließfähigkeit des Blutes mit Hilfe des Fibrinogens und Parametern aus dem Blutbild (Thrombozyten, Zellzahlen) zu beachten.

Da Diabetes (Typ 1 oder jugendlicher Diabetes: Insulinmangel; Typ 2 oder Altersdiabetes: Insulin ist weniger wirksam, periphere Insulinresistenz bei Übergewicht) mit einem hohen Risiko an Atherosklerose zu erkranken verbunden ist, wird mit Hilfe des C-Peptides die Insulinproduktion des Pankreas ermittelt und im Glucosebelastungstest das Vermögen des Organismus untersucht, mit Hilfe des Insulins den Blutzucker aus der Blutbahn in die Zellen zu transportieren.

In der Regel kann bei Nichtrauchern, wenn Familienanamnese, Blutdruck und Untersuchungsergebnisse unauffällig sind, davon ausgegangen werden, daß kein erhöhtes Atheroskleroserisiko vorliegt.

Im Vorsorgeprofil Kardiovaskuläres Risikoprofil sind enthalten:
Laboruntersuchungen:
HDL-Cholesterin (Fettstoffwechsel), Lipoprotein(a)(Fettstoffwechsel), Cholesterin(Fettstoffwechsel), Triglyceride (Fettstoffwechsel), Fibrinogen (Gerinnungssystem), C-Peptid (Insulinsekretion), Glucosebelastung (Transport von Blutzucker in die Zellen mit Hilfe des Insulins).

Ärtzliche Auswertung der Ergebnisse und ausführliche, schriftliche Befundmitteilung.

Wir benötigen für die Untersuchung 8 ml Serum, 4 x Kapillarblut im Hämolysat, 3 ml Citratblut. Bitte fordern Sie die Untersuchungsmaterialien mit Bestellformular im Institut für Ganzheitsmedizin an.

Testdurchführung
Um den Test bei Ihnen durchführen zu können,benötigen wir lediglich eine Blutprobe von Ihnen.Diese lassen Sie sich im Institut für Ganzheitsmedizin entnehmen.Sollten Sie weiter entfernt wohnen,schicken wir Ihnen das Teströchen zu. Sie können dann die Blutprobe bei einem Arzt Ihrer Wahl entnehmen lassen und schicken diese zu uns.Wir arbeiten mit einem Speziallabor zusammen,das unter wissenschaftlicher Leitung steht.

Die Testergebnisse und alles Wissenswerte erhalten sie innerhalb von 2 Wochen schriftlich zugeschickt.

Sie erhalten diese Untersuchung zum Komplettpreis von 159,00 EUR.

Zum Bestellformular